SpielplanSpielbericht

Home News
Spielbetrieb
Spielplan
Aktive
Jugend
Spielerstatistik
Vereinsbetrieb
Mannschaften
Trainer
Trainingszeiten & Hallen
Sponsoren
Stadtmeisterschaft
Handballfreizeit
Flecka-Beach Turnier
Handballcamp
Wir über uns
Anfahrtskarten
Kontakt
Datenschutz
Impressum
Cookie-Einstellungen

TV Rottenburg

SG H2Ku Herrenberg 3 - TV Rottenburg
25 : 27
Halbzeitstand: 13 : 11

Achtungserfolg
 
TVR sorgt für Herrenbergs erste Heimniederlage
 
Bereits im Hinspiel konnte die Herren 1 des TV Rottenburg in der heimischen Otto-Locher-Halle den Herrenbergern einen Punkt abluchsen. Im Rückspiel nahm sie bei der zuhause noch verlustpunktfreien SG sogar beide Punkte mit. Zwar gingen die Gastgeber zunächst mit 2:0 (5.) in Führung, doch der TVR glich prompt aus (2:2, 6.). Auch das 5:2 (10.), bei dem Rottenburgs Stefan Bissinger wegen eines ungeschickten Abwehrversuchs die rote Karte sah, konnten die Domstädter wenig später mit dem 6:6 (13.) ausgleichen.

Die Partie war völlig offen, beide Teams boten sich einen Kampf auf Augenhöhe, bei dem die Abwehrreihen kräftig zupackten. Bei den Männern um Trainer Jürgen Ulmer schien die Konzentration auf die Abwehr allerdings zu Lasten des Angriffs zu gehen, jedenfalls gelang erst elf Minuten später beim 10:7 (24.) der nächste Treffer. Mit Julian Menkes 13:11 wenige Sekunden vor der Pausensirene hielten die Gäste den Gegner in Schlagdistanz.

Der Beginn der zweiten Halbzeit verlief ähnlich wie der der ersten: Die Hausherren erzielten zwei schnelle Treffer in Folge zum 15:11 (32.), doch der TVR ließ sich nicht abschütteln. Nach dem 17:13 (37.) unterliefen der SG mehr und mehr technische Fehler, die die Gäste mit schnellen Kontertoren eiskalt bestraften und beim 17:17 (43.) wieder für den Ausgleich sorgten.

Die bis dahin ohnehin schon kampfbetonte Partie wurde nun immer verbissener geführt. Auf beiden Seiten stieg die Fehlerrate erheblich, sodass sich den Zuschauern in der Herrenberger Markweghalle ein zum Teil unansehnliches Schauspiel darbot. Bis zum 22:21 (53.) rannte der TVR stets einem Rückstand hinterher, kam maximal bis zum Ausgleich, konnte aber nie selbst in Führung gehen. Dies gelang dann endlich mit dem 22:23 (56.). Dreißig Sekunden später verwandelte Leo Bürkle gar einen Steal zum 22:24, was die Ränge fast verstummen ließ und den SG-Coach zu einer Auszeit zwang.

Die Stimmung auf der Platte war nun elektrisiert – eben so, wie eine Crunchtime sein muss. Die Hausherren sahen ihre Felle davonschwimmen und erzielten quasi mit dem Mute der Verzweiflung den Anschlusstreffer zum 23:24 (57.). Allerdings hielt auch beim TVR das große Zittern längst Einzug, sodass ein vermeintliches Zuspiel an den Kreis direkt in den Armen der SG-Abwehr landete. Doch der schnelle Tempogegenstoß wurde von TVR-Torwart Eric Leins glänzend pariert, wodurch er seine Vorderleute davor bewahrte, das Spiel noch einmal aus der Hand zu geben. Diese blieben auf der Siegerstraße und hielten den Zwei-Tore-Vorsprung bis zum Endstand von 25:27.

Leider hatte dieser Sieg einen hohen Preis: Norman Broß und Frederik Frenzel zogen sich jeweils eine schwere Knieverletzung zu und mussten früh aus dem Spiel genommen werden. Auch Valentin Maier klagte nach dem Spiel über Knieprobleme. Da kommt das spielfreie Wochenende gerade recht – schnelle Genesung allen dreien!

Fazit: Dass die Herren 1 des TV Rottenburg mit den Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel mithalten kann, hat sie zuvor oft genug bewiesen. Wann sie sich hierbei auch endlich einmal mit Siegen belohnen würde, war letztendlich nur noch eine Frage der Zeit.
 
Es spielten:
L. Bürkle (6), Marcus Schiefele (6/1), F. Frenzel (3), Jeremias Maier (3), John Vollmer (3/2), Julian Menke (2), L. Schäfer (2), Johannes Merkle (1), Valentin Maier (1), A. Walz (TW), Eric Leins (TW), M. Leins, Norman Broß, Stefan Bissinger, [Jürgen Ulmer (Trainer)].
Weitere Spieldaten:

Spielnr.: 60217
Staffel: Bezirksklasse 
Halle: Markweghalle
Hallennr.: 6028
Spielort: 71083 Herrenberg
  Schießtäle
Haftmittel: Regelung Haftmittelverbot: wasserlösliches Haftmit
 
 
 
©2020 www.tvr-handball.de - powered by elmia.de
nach oben