SpielplanSpielbericht

Home News
Spielbetrieb
Spielplan
Aktive
Jugend
Spielerstatistik
Vereinsbetrieb
Mannschaften
Trainer
Trainingszeiten & Hallen
Sponsoren
Stadtmeisterschaft
Handballfreizeit
Flecka-Beach Turnier
Handballcamp
Wir über uns
Anfahrtskarten
Kontakt
Datenschutz
Impressum

TV Rottenburg

SG Hirsau/Calw/Bad Liebenzel - TV Rottenburg
25 : 35
Halbzeitstand: 9 : 17

Erste Punkte in der Ferne
 
TVR gewinnt deutlich beim Tabellenschlusslicht
 
Das Spiel in Calw traten die Männer um Trainer Jürgen Ulmer mit dem festen Vorhaben an, beide Punkte mit nachhause zunehmen. Doch der Beginn der Partie verlief überraschend ausgeglichen. Bis zum 5:6 (11.) schaffte es die SG, die bislang lediglich einen Punkt aus neun Spielen geholt hatte, die Rottenburger Führung jedes Mal zu egalisieren. Zudem musste Frederik Frenzel, der schon in Reutlingen bereits nach drei Minuten wegen eines Schlages in den Magen nicht mehr am Spiel teilnehmen konnte, diesmal wieder frühzeitig auf die Bank, nachdem er sich bei einer Abwehraktion den Fuß umgeknickt hatte. Ein großer Verlust für den ohnehin schon dünn gesäten Rückraum des TVR.

Danach jedoch zog der TVR mit vier Toren in Folge auf 5:10 (16.) davon. Die eiligst herbeigerufene Auszeit der Hausherren brachte keine Änderung, sodass die Domstädter über 6:11 (18.) den Abstand weiter auf 7:15 (27.) und 8:17 (28.) vergrößerten. Dabei war es sowohl die gute und aufmerksame Abwehr, die immer wieder für Ballgewinne und daraus resultierende schnelle Kontertreffer sorgte, als auch das gute Positionsspiel im Angriff, das häufig Löcher in die SG-Abwehr riss und somit Platz zum Durchbrechen schuf. Der letzte Treffer in Halbzeit eins war jedoch den Gastgebern vorbehalten, die mit dem 9:17 (29.) den Pausenstand markierten.

Bei diesem Zwischenstand und dem bisherigen Spielverlauf war es eigentlich kaum vorstellbar, dass die SG in der zweiten Halbzeit noch einmal zurück ins Spiel finden könnte. Stattdessen stellte sich die Frage, ob die Gäste die Konzentration weiterhin hochhalten und etwas Gutes für ihr Torverhältnis tun würden. Zunächst sprach alles auch dafür, denn beim 9:19 (32.) war der Vorsprung erstmals zweistellig und beim 11:23 (37.) hatte man die Schwarzwälder bereits mit zwölf Toren hinter sich gelassen.

Auf das 17:30 (47.) musste die Bank der SG erneut mit einer Auszeit reagieren und irgendwie verhindern, dass man aufgrund der hohen Fehlerrate in der eigenen Halle deklassiert wird. Auf der anderen Seite war es erstaunlich, mit welcher Konsequenz und Effektivität der TVR die gegnerischen Fehler nutzte, ja geradezu bestrafte. Vor allem tat es gut zu sehen, wie die jüngeren Spieler aus der eigenen Jugend durch ihre immer häufigeren Einsätze an Reife gewinnen. So konnte sich z.B. Leo Bürkle diesmal mit seinen sechs Treffern als bester Rottenburger Torschütze auszeichnen.

Die Konsequenz, mit der der TVR bislang das Spiel an sich zog, ließ nun bei noch 13 zu spielenden Minuten langsam nach. Den sicheren Sieg vor Augen, agierten die Gäste in der Abwehr längst nicht mehr so aufmerksam und leisteten sich auch im Angriff die eine oder andere Fahrkarte. Die Folge war das 20:30 (51.), mit dem die Hausherren wieder auf zehn Tore herankamen. Die Domstädter machten nur noch das Nötigste, um den Abstand zu halten und die Fehlerquote war mittlerweile bei beiden Mannschaften gleich hoch, sodass sich der Zehntoreabstand bis zum 24:34 (59.) konstant hielt. Ein völlig unnötiger Schlag gegen den Hals von Norman Broß, der zehn Sekunden vor Schluss im Tempogegenstoß hart erwischt wurde, führte noch zu einer Disqualifikation eines SG-Spielers. Den fälligen Strafwurf verwandelte Felix Dettling zum Endstand von 25:35.

Fazit: Der TVR hat seine starke Formkurve, die durch die letzten beiden knappen und vermeidbaren Niederlagen nur unwesentlich unterbrochen wurde, erneut unter Beweis gestellt. Mit dieser Leistung sollte auch beim Lokalderby gegen den SV Bondorf, das am kommenden Samstag im letzten Heimspiel in diesem Jahr in der Otto-Locher-Halle stattfindet, einiges drin sein. Die Mannschaft hofft noch einmal auf lautstarke Unterstützung des tollen Publikums.
 
Es spielten:
L. Bürkle (6), Felix Dettling (5/2), Jeremias Maier (5), Stefan Bissinger (5), Julian Menke (4), John Vollmer (3/2), L. Schäfer (3), Norman Broß (2), B. Vees (1), Valentin Maier (1), Eric Leins (TW), F. Frenzel, M. Wagner (TW), Stefan Ebert (TW), [Jürgen Ulmer (Trainer)].
Weitere Spieldaten:

Spielnr.: 60201
Staffel: Bezirksklasse 
Halle: Gemeindehalle
Hallennr.: 6065
Spielort: 75365 Calw-Stammheim
  Jahnstraße
Haftmittel: Absolutes Haftmittelverbot
 
 
 
©2020 www.tvr-handball.de - powered by elmia.de
nach oben