SpielplanSpielbericht

Home News
Spielbetrieb
Spielplan
Aktive
Jugend
Spielerstatistik
Vereinsbetrieb
Mannschaften
Trainer
Trainingszeiten & Hallen
Sponsoren
Stadtmeisterschaft
Handballfreizeit
Flecka-Beach Turnier
Handballcamp
Wir über uns
Anfahrtskarten
Kontakt
Datenschutz
Impressum

TV Rottenburg

TV Rottenburg - VfL Nagold
21 : 22
Halbzeitstand: 7 : 10

Ohne Fortune
 
TVR beendet kampfbetonte Partie als knapper Verlierer
 
Nach der Niederlage in Reutlingen wollten die Domstädter an die Serie von zuvor drei Punkten aus zwei Spielen anknüpfen. Doch Nagold reiste mit breiter Brust und einem Sieg gegen H2Ku an den Neckar, sodass man sich auf einen harten Fight einstellen durfte. Und den lieferten sich beide Mannschaften, die sich mit konsequenter Abwehrarbeit nahezu neutralisierten und nur wenig Tore zuließen. Nach dem 2:3 in der sechsten Spielminute vergingen sechs Minuten bis zum 2:4 (12.) und weitere sechs Minuten bis zum 3:4 (18.). Selbst beim 7:7 (27.) gingen einige ungläubige Blicke Richtung Hallenuhr: "Huch, erst 14 Tore und gleich Pause?"

Doch anscheinend war für Rottenburgs Angriff bereits zu diesem Zeitpunkt schon Pause, denn es gelang kein weiterer Treffer mehr, während die Gäste noch mal drei Tore zum Halbzeitstand von 7:10 (29.) nachlegten.

Nach Wiederanpfiff holten sich die Männer um Trainer Jürgen Ulmer mit dem 10:10 (36.) zwar den Ausgleich, lagen aber fünf Minuten später beim 10:13 (41.) wieder mit drei Toren hinten. Vier Tore betrug der Rückstand erstmals beim 13:17 (47.) sowie zehn Minuten später auch beim 16:20 (57.).
Eine verbissen umkämpfte und oft zerfahrene Partie erfuhr nun ihren Höhepunkt, als die Hausherren mit dem 19:20 (58.) durch Rückraum-Talent Leo Bürkle wieder den Anschluss fanden. Der Youngster wurde kurz zuvor von Trainer Ulmer mit dem Auftrag eingewechselt, aus neun Metern abzuziehen – wenn es sein muss, auch aus 15 Metern. Und er tat dies erneut beim 20:21 eine knappe Minute vor dem Schlusspfiff. Der TVR war nun drauf und dran, wenigstens einen Punkt mitzunehmen, stattdessen kassierte er einen umstrittenen Strafwurf, der 25 Sekunden vor dem Ende durch Nagolds sicheren 7m-Schützen Raffael Baumgartner verwandelt wurde. Das 21:22 bei noch elf Sekunden Spielzeit war leider nur noch Kosmetik.

Fazit: Die Herren 1 zeigt große Moral und Kampfkraft und beweist einmal mehr, dass sie mit Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel mithalten kann.

Am kommenden Samstag geht es nach Calw, wo man beim bislang noch sieglosen Tabellenschlusslicht, der zweiten Mannschaft der SG Hirsau/Calw/Bad Liebenzell unbedingt punkten will.
 
Es spielten:
John Vollmer (4/2), Norman Broß (4), Felix Dettling (3/1), L. Bürkle (3), Marcus Schiefele (2/1), F. Frenzel (1), Jeremias Maier (1), L. Schäfer (1), Stefan Bissinger (1), Valentin Maier (1), B. Vees, Eric Leins (TW), J. Wellhäußer, Stefan Ebert (TW), [Jürgen Ulmer (Trainer)].
Weitere Spieldaten:

Spielnr.: 60194
Staffel: Bezirksklasse 
Halle: Volksbank Arena
Hallennr.: 6057
Spielort: 72108 Rottenburg
  Jahnstraße 31
Haftmittel: Absolutes Haftmittelverbot
 
 
 
©2019 www.tvr-handball.de - powered by elmia.de
nach oben