SpielplanSpielbericht

Home News
Spielbetrieb
Spielplan
Aktive
Jugend
Spielerstatistik
Vereinsbetrieb
Mannschaften
Trainer
Trainingszeiten & Hallen
Sponsoren
Stadtmeisterschaft
Handballfreizeit
Flecka-Beach Turnier
Handballcamp
Wir über uns
Anfahrtskarten
Kontakt
Datenschutz
Impressum

TV Rottenburg

Spvgg Mössingen 2 - TV Rottenburg
29 : 24
Halbzeitstand: 11 : 13

Geduld und Spucke
 
Trotz ansprechender Leistung bleibt der TVR weiterhin ohne Punkte
 
Mit einer deutlichen Leistungssteigerung präsentierte sich der TVR beim derzeit Tabellenzweiten, der den Anfang der Partie völlig verschlief. Bereits in der vierten Spielminute beim Stande von 0:4 musste Mössingens Trainer Christoph Mayer die erste Auszeit nehmen, denn Ungenauigkeiten im Zuspiel und im Abschluss brachten Rottenburg in Ballbesitz, der jeweils eiskalt verwandelt wurde. Die Auszeit zeigte aufseiten der Hausherren nur insofern Wirkung, als der Abstand nicht weiter anstieg. Beim 5:9 (18.) lag der TVR zwar noch immer vier Tore vorne, doch beide Mannschaften spielten längst auf Augenhöhe.

Auch beim 7:11 (20.) zeigte sich Rottenburgs Abwehr den gegnerischen Angriffsbemühungen gewachsen, verpasste es jedoch, mit besserer Chancenverwertung die Führung weiter auszubauen. Stattdessen traten nun in der Defensive einige Konzentrations- und Absprachefehler auf, sodass Mössingen mit dem 10:11 (24.) wieder den Anschluss fand. Nun musste TVR-Coach Jürgen Ulmer die Auszeit nehmen und seine Männer für die letzten fünf Minuten der Halbzeit auf den richtigen Weg bringen. Die Mannschaft setzte die Worte ihres Trainers um und nahm eine Halbzeitführung von 11:13 mit in die Kabine.

Die zweite Halbzeit begann exakt wie die erste – nur andersherum! Sechs Minuten nach Wiederanpfiff kamen die Domstädter noch zu keinem Treffer, während die Hausherren das Spiel auf 15:13 drehten. Ballverluste im Angriff und die daraus resultierenden Konter verwertete Mössingen dabei ebenso sicher wie ein paar Unzulänglichkeiten in der TVR-Abwehr. Folgerichtig musste Trainer Ulmer erneut die grüne Karte legen und forderte mehr Konzentration ein. Die Männer vom Neckar fingen sich wieder und waren fortan den Gastgebern wieder ebenbürtig. Bis zum 22:20 (48.) folgte Treffer auf Gegentreffer, wobei das Spiel stark von Fehlern auf beiden Seiten geprägt war.

Rottenburg gab nie auf und der Glaube an den möglichen Punktgewinn war die Triebfeder, sich mit der in der zweiten Halbzeit deutlich energischer agierenden Mössinger Abwehr zu messen. Doch diesem aufreibenden Kampf mussten die Gäste langsam Tribut zollen. Während der nächsten neun Minuten gelang erneut kein Treffer mehr, sodass die Hausherren nach einem Sechs-Tore-Lauf zum 28:20 (57.) das Spiel längst auf Sieg gestellt hatten. Hier zeigte sich nun der personelle Notstand, mit dem Trainer und Mannschaft zu kämpfen hatten: Drei Spieler standen grippebedingt ohne Training und noch leicht angeschlagen auf der Platte, während drei weitere Spieler wegen Krankheit, Verletzung oder beruflich bedingt gleich ganz absagen mussten. Hoch anrechnen muss man den Domstädtern daher, dass sie sich nicht hängen ließen, sondern sich gegen eine drohende zweistellige Klatsche stemmten und mit dem Endstand von 29:24 noch einmal Moral bewiesen.

Fazit: Dank guter Leistung lagen die ersten Punkte in der Luft. Es braucht nur ein wenig Geduld und einen vollzähligen Kader, dann kann die rote Laterne bald abgegeben werden – vielleicht sogar schon am kommenden Samstag zuhause gegen die SKV Rutesheim.
 
Es spielten:
Norman Broß (5/3), Felix Dettling (4/1), Jeremias Maier (4), Stefan Bissinger (3), Julian Menke (2), L. Bürkle (2), L. Schäfer (2), B. Vees (1), John Vollmer (1), Eric Leins (TW), J. Wellhäußer, Stefan Ebert (TW), [Jürgen Ulmer (Trainer)].
Weitere Spieldaten:

Spielnr.: 60171
Staffel: Bezirksklasse 
Halle: Steinlachhalle
Hallennr.: 6041
Spielort: 72116 Mössingen
  Goethestraße
Haftmittel: Regelung Haftmittelverbot: wasserlösliches Haftmit
 
 
 
©2019 www.tvr-handball.de - powered by elmia.de
nach oben