SpielplanSpielbericht

Home News
Spielbetrieb
Spielplan
Spielerstatistik
Vereinsbetrieb
Mannschaften
Trainer
Trainingszeiten & Hallen
Sponsoren
Stadtmeisterschaft
Handballfreizeit
Flecka-Beach Turnier
Handballcamp
Wir über uns
Anfahrtskarten
Kontakt
Datenschutz
Impressum
Cookie-Einstellungen

TV Rottenburg

SG HCL 2 - TV Rottenburg
33 : 32
Halbzeitstand: 17 : 16

Enge Kiste
 
Herren 1 verliert das Tore-Festival am Ende knapp
 
Am späten Sonntagnachmittag mussten die Herren des TV Rottenburg zur ebenfalls noch punktlosen SG HCL. Immerhin konnte man diesmal mit voller Bank anreisen, wenngleich mit Josch Neu, Mike Leins und seit dem letzten Spiel auch Felix Dettling gleich drei Aktivposten verletzungsbedingt ausfielen.

Die Anfangsphase verlief sehr ausgeglichen und pendelte bis zum 10:10 (15.) stets mit einem Tor, mal für die eine, mal für die andere Mannschaft. Beide Abwehrreihen agierten zwar energisch, standen aber nicht kompakt genug, sodass die jeweils angreifende Mannschaft relativ leicht zu Abschlüssen kam. Wenn sie denn nur verwandelt worden wären! Denn damit hatten vor allem die Gäste ihre Probleme. Nach der erneuten Führung zum 10:11 (15.) durch Jeremias Maier trat wieder eine gute Bekannte in Erscheinung. Ihr Name: Torflaute. Ganze sieben Spielminuten verstrichen ohne Rottenburger Treffer. Stattdessen zogen die Hausherren auf 14:11 (20.) davon. Im Anschluss kassierte die SG gleich zwei Zeitstrafen hintereinander, was der TVR nutzen konnte, um wieder zum 14:14 (26.) auszugleichen. Mit einem knappen 17:16 trennte man sich in die Kabinen.

Nach Wiederanpfiff ging die Partie zunächst genauso eng weiter, wie sie in der ersten Halbzeit endete, wobei die Torfrequenz gegenüber den ersten 30 Minuten nun stark nachgelassen hatte. Beim 17:17 (33.) und 18:18 (36.) konnten die Gäste stets ausgleichen. Auch beim 21:20 (39.) durch Johannes Merkle war die Partie noch offen. Doch leider war dies – zum Ärgernis von Trainer Ulmer – auch die TVR-Abwehr. Zu wenig Aushilfe wurde bei verlorenen Duellen im 1-gegen-1 geleistet. Aber auch bei Distanzwürfen bot man dem SG-Angriff zu wenig Gegenwehr.

Und wenn es schon mal hinten nicht läuft, darf es auch gerne mal vorne nicht mehr klappen. Denn prompt trat die gute, alte Torflaute wieder aufs Parkett und sorgte mit dem 26:20 (46.) fast schon für die Vorentscheidung. Coach Ulmer stellte in der dringend nötigen Auszeit die Abwehr um und ließ mit einem Vorgezogenen spielen, was sich vom Ergebnis insofern positiv auswirkte, als man beim 29:26 (52.) wieder auf drei Tore herankam.

Als Jeremias Maier in der 58. Minute das 31:29 markierte, witterte der TVR die Chance und ging mittels offener Manndeckung "All-In". Jetzt brodelte es in der Walter-Lindner-Halle. Den Zuschauern bot sich nun Wildwest-Handball vom feinsten. Ein Spektakel, das mit Fehlpässen, Ballverlusten, roter Karte und einem vom mit 12 Treffern überragenden Norman Broß verwandelten Strafwurf zum 33:32 alles zeigte, was an Drama möglich ist. Und der TVR kam sogar nochmals in Ballbesitz, doch es waren nur noch drei Sekunden auf der Hallenuhr – zu spät, um daraus Kapital zu schlagen.

Fazit: Die Herren 1 wartete mit einer spannenden und imposanten Aufholjagd auf, die aber die zuvor gezeigten Abwehrschwächen nicht wettmachen konnte. Wenn am kommenden Sonntag der Tabellenführer aus Pfullingen in die Volksbank Arena kommt, sollte sich Rottenburgs Abwehr in einem stabileren Zustand präsentieren.
 
Es spielten:
Norman Broß (12/4), Jeremias Maier (5), Johannes Merkle (4), Raphael Maier (4), Lucas Schäfer (3), Benjamin Vees (2), Rainer Bohn (1), Stephan Körner (1), Eric Leins (TW), Felix Schneider, Julian Volk, Marcus Schiefele, Matthias Leischner, Paul Löffler (TW), [Jürgen Ulmer (Trainer)].
Weitere Spieldaten:

Spielnr.: 60150
Staffel: Bezirkslasse 
Halle: Walter-Lindner-Sporthalle
Hallennr.: 6093
Spielort: 75365 Calw
  Im Krappen 2
Haftmittel: Absolutes Haftmittelverbot
 
 
 
©2021 www.tvr-handball.de - powered by elmia.de
nach oben