NewsFreitag, 29.07.2016

Home News
Spielbetrieb
Spielplan
Aktive
Jugend
Spielerstatistik
Vereinsbetrieb
Mannschaften
Trainer
Trainingszeiten & Hallen
Sponsoren
Stadtmeisterschaft
Handballfreizeit
Flecka-Beach Turnier
Handballcamp
Wir über uns
Anfahrtskarten
Kontakt
Datenschutz
Impressum
Cookie-Einstellungen

TV Rottenburg

News vom Freitag, 29.07.2016

Neuer Trainer Herren 1

Die erste Mannschaft steckt schon mitten in der Vorbereitung auf die neue Saison, da wird es endlich Zeit, den neuen Trainer vorzustellen. Der Nachfolger von Uli Fuchs, der sein Amt aus beruflichen Gründen zur Verfügung stellte, steht seit Ablauf der letzten Saison in Diensten des TV Rottenburg. Seine noch kurze Arbeit scheint allerdings schon jetzt Früchte zu tragen, da einige Trainingsspiele selbst gegen höherklassige Mannschaften erfolgreich gestaltet werden konnten. Man darf also gespannt sein, wenn im September die neue Runde losgeht.
______________________________________________

Hallo liebe Freunde und Fans des Rottenburger Handballs,

mein Name ist Frank Wagner und ich freue mich, seit 01.05.2016 Trainer der Herren 1 des TV Rottenburg sein zu dürfen, da gerade diese junge Mannschaft mit ihrem großen Potenzial eine reizvolle Herausforderung für mich darstellt.
Ich komme aus dem Kreis St. Wendel im Saarland und wohne seit fünf Jahren in Rottenburg. In meiner bisherigen Trainerlaufbahn war ich sowohl für Männermannschaften im höheren Klassenbereich als auch für Frauenteams in der RPS-Oberliga (Rheinland-Pfalz/Saarland) tätig. Für mich ist nicht die Liga das Entscheidende, sondern die Frage, ob man etwas bewegen kann. Ich glaube, dass dies in Rottenburg der Fall ist. Wir wollen uns trotz des knappen Verbleibs in der Bezirksliga unbedingt weiter entwickeln. Ich baue in Rottenburg auf das Konzept "attraktiver Systemhandball" und möchte hierdurch den Spielern, aber auch den Zuschauern und Fans viel Freude am Handball vermitteln.
-- In meinem Team gibt es keine Stars! --
Mein Konzept sieht zwei verschiedene Deckungsvarianten mit schnellem Umschalten und vielen Tempogegenstößen vor. Gut zwei Drittel aller Tore sollen mittels erster oder zweiter Welle erzielt werden. Wir werden versuchen, unsere Gegner immer wieder mit Varianten zu überraschen, mit denen sie nicht rechnen. Stars wird es in unserem Team nicht geben. Das Team soll nicht von einem oder zwei Spielern abhängig sein. Daher wird das System auf die gesamte Mannschaft abgestimmt.
In diesem Sinne wünsche ich euch Fans, meinem Team und allen im Dunstkreis TVR-Handball befindlichen eine spannende und erfolgreiche Saison 2016/17

Euer Frank Wagner
 
 
©2020 www.tvr-handball.de - powered by elmia.de
nach oben